Konzept

Die Arbeitstagung zur Gesprächsforschung (AGF) findet seit 1995 jedes Jahr im Frühjahr statt, anfangs in Freiburg, seit 2003 am Institut für Deutsche Sprache (IDS)in Mannheim. Ins Leben gerufen wurde sie von Martin Hartung und Arnulf Deppermann.

Sie ist inzwischen zum zentralen Forum der Gesprächsforschung im deutschsprachigen Raum geworden und steht allen methodischen Ansätzen und wissenschaftlichen Disziplinen offen, die sich mit der korpusgestützen Erforschung verbaler Interaktionen beschäftigen.

Die Arbeitstagung bietet die Gelegenheit, Forschungsvorhaben und -Ergebnisse vorzustellen und mit einem fachkundigen Publikum eingehend zu diskutieren. Neben den einstündigen Vorträgen werden auch mehrstündige Datensitzungen und Projektpräsentationen von 15 Minuten angeboten.

Seit 2008 findet in diesem Rahmen auch eine Fachmesse zur Korpustechnologie statt.